Als Bride-to-Be steht man vor einer wunderbaren Aufgabe, die enorm viel Spaß machen kann aber auch zur Verzweiflung führen kann: die Suche nach dem Brautkleid und dem Styling für die Hochzeit. Gemeinsam mit Stylistin Uta Stabler und dem Brautmodelabel Calesco Couture zauberte Bildpoeten-Fotografin Marlén Mieth eine Fotostrecke die zeigt, wie wandelbar man als Braut sein kann, und dabei wunderschön und strahlend – ohne sich zu verkleiden. Es gibt für jede Frau nicht nur DAS EINE Outfit, das funktioniert und sie zur hinreißenden Braut macht: Mit den richtigen Accessoires und den richtigen Partnern kann man jeden Stil für sich entdecken. Eine Frau, ein Mann, dreieinhalb Kleider und fünf Frisuren. Welches Styling ist Euer Favorit?

    Braut mit Haarkranz in Dresden 03-hochzeitsfotograf-dresden  Hochzeitsfotograf Dresden Marlen Mieth 04-hochzeitsfotograf-dresden 05-hochzeitsfotograf-dresden 16-hochzeitsfotograf-dresden 06-hochzeitsfotograf-dresden

    Die Brautkleider stammen allesamt von Calesco Couture – das Dresdner Label feierte im November sein zehnjähriges Jubiläum. Silvia Klos, kreativer Kopf und Macherin, entdeckte Ihre Liebe zur Brautmode bereits während Ihres Modedesign-Studiums – ihre Diplomarbeit umfasste Brautkleider aus ungewöhnlichen (High-Tech-) Materialien. Nachdem ihr auffiel, dass viele Bräute andere Kleider suchen, als der Handel sie hergibt, gründete sie kurzerhand ihr eigenes Modelabel. Mittlerweile sind die Kleider nicht nur im Dresdner Flagshipstore zu haben, sondern auch bei Elbbraut in Hamburg oder bei Weiss zu Schwarz bei Frankfurt(Main).08-hochzeitsfotograf-dresden 07-hochzeitsfotograf-dresden 09-hochzeitsfotograf-dresden 10-hochzeitsfotograf-dresden

    Modern, elegant, zeitlos, inspiriert von verschiedenen Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts – so sieht Silvia Klos ihre Hochzeitsmode. „Unsere Kundinnen sind recht unterschiedlich: Es gibt die ganz sachliche Braut, den romantischen Typ und auch den ganz unangepassten rebellischen. Gemeinsam haben sie alle, dass sie nicht dem Stereotyp einer Braut entsprechen wollen und sich daher an uns wenden.“ Besonders an den Kleidern ist, dass sich manchmal Zweiteiler dahinter verstecken. „Wir haben unser Sortiment weiter ausgebaut, indem wir verschiedene Modelle zum einen als Einteiler, aber als auch als Zweiteiler anbieten und zum anderen die Möglichkeit bieten können, verschiedene Röcke mit verschiedenen Oberteilen zu kombinieren.“ Nun kann man sich bei Calesco im Baukastenprinzip sein ganz individuelles Kleid  zusammenstellen. Zudem eröffnet es die Möglichkeit beispielsweise durch Tauschen des Rockes gleich für die standesamtliche und die kirchliche Trauung gekleidet zu sein. Praktisch und schön zugleich! Mit ein paar unterschiedlichen Accessoires oder einem anderen Haarstyling lässt sich so aus einem französisch angehauchtem Chic ein romantisches Kleid für die Kirche zaubern und umgekehrt.

    11-hochzeitsfotograf-dresden 12-hochzeitsfotograf-dresden 14-hochzeitsfotograf-dresden 15-hochzeitsfotograf-dresden 17-hochzeitsfotograf-dresden  
    Im Styleshoot mit Jana und Norbert verwandelte Hair- und Make-Up-Stylistin Uta Stabler Jana zusätzlich mit unterschiedlichen Frisuren und Blumenschmuck. Ob als Arrangement oder einzeln: echte Blumen können jede Frisur wunderschön abschließen – zum klassischen, eleganten chignon eine große Orchidee oder zum offenen Haar einen nostalgischen Blütenkranz, der den romantischen, individuellen
    Look unterstreicht. Einzelne kleine Wachsblüten vollenden geflochtene Hochsteckfrisuren, großzügig verteilte Blüten in einem filigranen Haarstyling unterstreichen die natürliche Schönheit und Zartheit der Braut und sind dabei immer etwas sehr Besonderes.

    13-hochzeitsfotograf-dresden 19-hochzeitsfotograf-dresden  18-hochzeitsfotograf-dresden 20-hochzeitsfotograf-dresden Rückenfreies Brautkleid und Callas 21-hochzeitsfotograf-dresden

    1 Kommentar

    Schreibe einen Kommentar